Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Startup Spritzer: Women Entrepreneurship, Frauen als Unternehmensgründerinnen.

Freitag, 21.10.2016

Graz, 19. Oktober 2016 – Jeden 3. Donnerstag im Monat trifft sich die Grazer Startup Community zu einem besonderen Stammtisch, dem Startup Spritzer. Hier werden nicht nur innovative Geschäftsideen gepitcht, sondern auch jede Menge Startup-Erfahrungen ausgetauscht. Dieses Mal zu einem ganz besonderen Thema: Women Entrepreneurship, Frauen als Unternehmensgründerinnen.

Wer steht dahinter?

Die Veranstaltung wurde vom Ideentriebwerk Graz in Kooperation mit dem Zentrum für Entrepreneurship und angewandte Betriebswirtschaftslehre ins Leben gerufen. Im Zuge der Women Entrepreneurship Week der Montclair State University New Jersey, leistet auch die Grazer Startup Szene und die Energie Steiermark AG mit dem Startup Spritzer – Women Edition ihren Beitrag zu diesem Thema.

Was ist passiert?

Nicht nur die Hausherren der Energie Steiermark, sondern auch US-Botschafterin Alexa Wesner begrüßte die über 120 Gäste mit einer Videobotschaft und betonten die Wichtigkeit des heutigen Themas – gerade die heute auf der Bühne stehenden Unternehmerinnen zeigten das hohe Potenzial unter Gründerinnen am Standort.

Vier namenhafte Gründerinnen teilten ihre Erfolgsgeschichte mit den zahlreichen Gästen. Larissa Stancu, von Girls'n'Code, einer Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst viele Frauen und Mädchen für IT-Themen zu interessieren, führte als Moderatorin durch den Abend. Besonders interessant fand das Publikum die Kreativität von Vera Straschek und Elisabeth Köhl, die als Mehlspeisenfräulein neue Maßstäbe im Hinblick auf Backkunst setzen. Großen Anklang fand auch „Das Gramm" von Sarah Reindl und Verena Kassar, welches als erster verpackungsfreier Lebensmittelladen in Graz auch noch mit regional produzierten Lebensmitteln punktet. Besondere Wertschätzung erhielt auch Agnes Fojan, die mit „Holidays on Wheels" eine Informationsplattform für barrierefreien Urlaub in Österreich geschaffen hat. Neben den spannenden Erzählungen über die Erfolgsgeschichten konnte das Publikum auch persönliche Fragen an die Gründerinnen stellen. Am Ende des offiziellen Programmes wurde noch das brandaktuelle Exchange Programm „The Annual Transatlantic Entrepreneurship Academy Graz-Montclair" vorgestellt, bei dem Studierende aus Graz und den USA vice versa an einem Entrepreneurship Camp an den jeweiligen Universitäten teilnehmen werden. Beim gebührenden Ausklang über den Dächern von Graz wurde zwischen Gründerinnen und Gästen noch fleißig genetzwerkt.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.